Am 01.07.1998 ist die Verordnung für Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (BaustellV) in Kraft getreten. Sie verfolgt das Ziel, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten auf Baustellen zu verbessern. Gemäß §3 BaustellV ist für Baustellen, auf denen mehrere Auftragnehmer tätig sind, ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator zu bestellen, der bereits während der Planungsphase und insbesondere während der Ausführungsphase arbeitsschutzspezifische Belange vertreten und koordinieren soll. Arbeiten in umschlossenen Räumen an abwassertechnischen Anlagen gelten grundsätzlich als Arbeiten mit einem erhöhten Gefahrenpotential. Insofern sind die Regelungen zum Sicherheits- und Gesundheitsschutz für alle Maßnahmen der Kanalinstandhaltung von besonderer Bedeutung.

Wir sind für die Wahrnehmung der Aufgabe eines SiGe-Koordinators ausgebildet und übernehmen derartige Tätigkeiten.

Beispiele kürzlich ausgeführter Arbeiten

Stadt Frankfurt,
Waldauschneise

Stadt Sindelfingen,
Murkenbach

Stadt Dortmund,
Brackeler Straße

Emschergenossenschaft,
Grotenbach

Stadt Langenhagen,
Westsammler

Portal Kontakt